Einkehrtag 2016

Am Samstag 05. März 2016 starteten wir um 8.00 Uhr zu unserem Einkehrtag in der Benediktinerabtei Rohr in Niederbayern.
Gleich nach unserer Ankunft wurden wir von Abt em. Gregor sehr herzlich begrüßt. Zur Stärkung gab es zuerst Kaffee und Gebäck. Im anschließenden Vortrag hörten wir,IMG_1861 wie wichtig die täglichen Gebete sind. Wir sollen dem Gebet Zeit und Raum geben. Beten lernt man nur durch beten. Durch das Gebet machen wir uns auf den Weg, um zu entdecken, was wir sind und woher wir sind.

Am späten Vormittag hatten wir dann eine Kirchenführung in der Stiftskirche des Klosters, die eine der bedeutendsten Barockkirchen von Egid Quirin Asam ist und im Altarbild die Himmelfahrt Maria’s zeigt. Anschließend konnten wir noch am Mittagsgebet der Mönche teilnehmen.IMG_1870

IMG_1871

Das Mittagessen war wirklich vorzüglich und die restliche Mittagszeit vertrieben wir uns im Klosterladen.
Am Nachmittag erhielten wir noch einige Hilfen, wie wir Anbetung halten können und hielten dann in der Klosterkirche unseren Abschlussgottesdienst. Nach Kaffee und Kuchen und einem gemütlichen Ratsch traten wir die Heimreise an.Einkehrtag 2016 020

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserer Marianne Sendlbeck, die diesen Einkehrtag wieder super organisiert hat.
Ein Dank geht auch an Abt. em. Gregor für seine Ausführungen über das „Beten“, an unseren Fahrer Otto von der Fa. Vogel und an die VR Bank Ismaning für die finanzielle Unterstützung.

Spende für den “Sozialen Topf”

Am 19.Februar 2016 haben wir an Frau Abelshauser 1200 EURO für den “Sozialen Topf” der Gemeinde Ismaning übergeben.  Die Hälfte davon stammt aus dem Verkaufserlös vom letzten Christkindlmarkt, der Rest aus der Vereinskasse. Unterstützt werden damit gezielt hilfsbedürtige Menschen in Ismaning.

Marianne Abelshauser bedankte sich, auch im Namen von Irmgard Ismair, ganz herzlich bei den Überbringerinnen.
Marianne Abelshauser bedankte sich, auch im Namen von Irmgard Ismair, ganz herzlich bei den Überbringerinnen.

Jahreshauptversammlung 2016

Am Samstag 13. Februar 2016 fand unsere Jahreshauptversammlung im vollbesetzten Pfarrsaal statt. Unser Präses, Pfarrer Dr. Brunner, war ebenfalls anwesend. Der offizielle Teil der Veranstaltung begann mit der Begrüßung durch unsere 1. Vorsitzende Anneliese Landmann und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder. Anschließend nahmen Frau Landmann und Frau Wettig zusammen mit Herrn Pfarrer Dr. Brunner die Ehrungen vor.

Besonders herauszuheben sind für 60-jährige Vereinstreue Frau Rosina Soller, Frau Katharina IMG_1850Hillebrand und Frau Maria Schauer sowie für 50 Jahre Frau Maria Reidinger. Vier Damen konnten 40-jähriges und zwölf Damen 25-jähriges Jubiläum feiern. Den Jubilarinnen, die nicht persönlich anwesend sein konnten wird die Urkunde und das Präsent überbracht.

Nach den Vorträgen der Schriftführerin und der Kassiererin berichtete die Revisorin, dass die Kassenprüfung keinerlei Beanstandungen ergab und stellte den Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft. Dieser wurde von der Versammlung einstimmig angenommen. Anneliese Landmann blickte dann noch einmal auf das vergangene Vereinsjahr zurück.

Unser Verein ist jetzt auch im Internet zu finden. Frau Irmgard Rettenmaier, verantwortlich für die Erstellung und Pflege der Homepage, erläuterte noch kurz den Sachverhalt.

Unter reger Anteilnahme fand am darauffolgenden Sonntag unsere Jahresmesse mit Gedenken an  verstorbene Mitglieder statt.