Kräuterweihe und Jahresgottesdienst 2022

Trotz der in diesem Sommer herrschenden Trockenheit haben wir in der Flur viele verschiedene Kräuter und Blumen gefunden. Einige Mitglieder spendeten auch Küchenkräuter aus den eigenen Gärten. So konnten viele fleißige Hände rund 400 Kräutersträuße binden.

Diese wurden nach dem Gottesdienst an Maria Himmelfahrt von Pater James geweiht. Anschließend waren Sie in kürzester Zeit gegen eine Spende an die Gottesdienstbesucher verteilt.

Beim Gottesdienst gedachten wir der seit Anfang 2021 verstorbenen Mitglieder unseres Vereins. Danke an alle, die die Messe mitgefeiert haben.

Ganz herzlichen Dank allen Damen, die beim Kräuter sammeln und binden geholfen haben und für die großzügigen Spenden, die wir wie immer einem sozialen Zweck zuführen werden.

3-Tage-Fahrt nach Bamberg

Am Freitag 17. Juni 2022 machten wir uns frühmorgens bei herrlichem Wetter auf nach Oberfranken zu unserem diesjährigen 3-Tage-Ausflug. Mit unserer üblichen Frühstückspause zwischendurch erreichten wir Pommersfelden und besichtigten dort Schloss Weißenstein. Das als Sommerresidenz vom Bamberger Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn im 18. Jahrhundert erbaute Schloss begeisterte alle. Auch die riesige Gemäldesammlung war sehr beeindruckend. Nach der Besichtigung stärkten wir uns mit Kaffee und Kuchen auf der beschaulichen Terrasse eines nahen Lokals.

Nach der Zimmerverteilung in unserem Hotel in Hirschaid konnten wir dort den restlichen Nachmittag auf der schattigen Terrasse oder im Garten genießen bevor das Abendessen serviert wurde.

Am nächsten Tag stand die Weltkulturerbe-Stadt Bamberg auf dem Programm. Nach kurzer Busfahrt warteten zwei Gästeführerinnen, die uns mit viel Herzblut die Geschichte und Sehenswürdigkeiten ihrer Stadt näher brachten.

Klein-Venedig

 

 

 

 

Gleich danach bestiegen wir ein Schiff auf der Regnitz zu einer Rundfahrt vorbei an Klein-Venedig und durch eine Schleuse bis zum Hafen…. 

Anschließend war noch Zeit für einen eigenen Rundgang, ein Eis oder eine Brotzeit. Am späten Nachmittag zurück im Hotel erfrischten sich einige im Hotelpool oder mit einem Drink auf der Terrasse.

Am Abend genossen wir das hervorragende Schmankerlbuffett, das keine Wünsche offen ließ, und saßen danach noch bis in die laue Nacht hinein auf der Terrasse.

Zum Abschluss besuchten wir am Sonntag die Stadt Forchheim mit seinen schon im 16. Jahrhundert in den Berg gehauenen Bierkellern, die wir bei einer Führung bestaunen konnten, eine willkommene Abkühlung an diesem heißen Tag.

im Bierkeller

 

Nach einer herzhaften Brotzeit “auf dem Keller” ging es zurück nach Ismaning, natürlich nicht ohne eine Einkehr zum Abendessen.

 

Es war wieder ein sehr schöner und erlebnisreicher Ausflug in einer diesmal etwas kleineren Gemeinschaft. Wir freuen uns schon aufs nächste mal.

Ganz herzlichen Dank an Anneliese und Irmgard für die auch in diesem Jahr nicht ganz einfache Organisation und an alle, die dabei waren für den immer reibungslosen Ablauf. Ein großes Dankeschön geht natürlich an unseren  Busfahrer Alex Vogel, der immer gut drauf, stets hilfsbereit und flexibel ist, und der uns sicher überall hin fährt.

Jahreshauptversammlung 2022 mit Maifeier

Im vollbesetzten Pfarrsaal fand am 21. Mai 2022 die diesjährige Jahreshauptversammlung mit Maifeier statt. Nach der Begrüßung durch unsere Vorsitzende Anneliese Landmann führten die Mädchen und Buben des Trachtenvereins Stamm zur Einstimmung auf einen unterhaltsamen Nachmittag unter Leitung von Bettina Landmann drei Tänze auf.

Der Applaus war natürlich riesig.

 

 

Der Trachtenverein erhielt eine kleine Spende zur ausschließlichen Verwendung für die Kinder und zur Stärkung gab es dann noch Kuchen für die kleinen Tänzerinnen und Tänzer.

Anschließend gedachten wir der Verstorbenen des letzten Vereinsjahres.

Danach berichtete Schriftführerin Monika Schlaug über die Vereinstätigkeiten seit Juli 2021. Es kamen trotz “Corona” doch einige Veranstaltungen und Unternehmungen zusammen.

Nach dem Bericht der Kassierin Eva Talics teilte die Revisorin Eva Mößbauer mit, dass die Kassenprüfung keinerlei Beanstandungen ergeben hat und stellte den Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft. Dieser wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.

Frau Landmann bedankte sich bei Allen, die immer helfen, wenn es nötig ist, besonders bei den Strickerinnen, die unermüdlich 39 Decken und 130 paar Socken gestrickt haben, und auch bei Frau Groß für die Verteilung. Unter anderem gehen die Strickwaren an SOS-Kinderdörfer, die Diakonie, nach Sibirien, Ukraine und zur Obdachlosenunterkunft.

Ein ganz besonderer Dank geht an Marille Büttner und Anna Mayr, die mehr als 100 Geburtstags- und Jubiläumsbesuche absolviert haben. Marille Büttner berichtete noch über den aktuellen Mehrbedarf der Ismaninger Tafel durch die vielen bedürftigen Ukraine-Flüchtlinge, trotz der vielen Spenden von Firmen und der Ismaninger Landwirte. Daraufhin überreichte Anneliese Landmann an Marille Büttner, in Vertretung der KAB, eine Spende von 500 € für den Zukauf von Lebensmitteln.

Unter den Damen, die für lange Vereinszugehörigkeit geehrt wurden, sind besonders Frau Erna Beck und Frau Maria Eisenreich für 65 Jahre sowie Frau Traudl Schmidramsl für 55 Jahre Vereinstreue hervorzuheben.

Traudl Schmidramsl mit Anneliese Landmann und Irmgard Rettenmaier
Frau Eisenreich und Frau Beck

 

 

 

 

 

Anneliese Landmann bedankte sich nochmals im Namen der Vorstandschaft herzlich bei allen Teilnehmerinnen unserer Veranstaltungen, für die Spenden der Gemeinde Ismaning, der Firma Vogel mit unserem Vereinsbusfahrer Alex, der VR-Bank Ismaning und bei allen privaten Spenderinnen und Spendern.

Zum Schluss folgte noch eine Liste mit geplanten Veranstaltungen, bevor es wieder zum gemütlichen Teil mit guter Unterhaltung überging. Eine herzhafte Brotzeit beendete den schönen Nachmittag.